Willkommen bei St. Johannis Würzburg

Kommende Gottesdienste und Veranstaltungen

So, 7.3. 10-11 Uhr
Würzburg St.Johannis-Kirche
So, 7.3. 19:30-20 Uhr
Würzburg - Unterdürrbach Immanuelkirche

Liebe Freunde und Freundinnen und Mitglieder der Gemeinde St. Johannis. 

Aktuelles

Die Bayerische Staatsregierung verpflichtet uns ab sofort dazu, bei Gottesdiensten FFP2-Masken zu tragen. Bitte bringen Sie ein solche zu den Gottesdiensten mit. Wir halten am Eingang Masken bereit, falls Sie sie vergessen haben sollten.

Presse, Funk und Fernsehen informieren Sie auch darüber, dass zukünftig Gottesdienste mit mehr als zehn Teilnehmern bei den Behörden angemeldet werden müssen. Die Gottesdienste der Landeskirche sind davon nicht betroffen, weil wir längst Hygienekonzepte eingeführt haben.

 

Weiterhin haben wir Kurzgottesdienste eingestellt auf:
YouTube
Facebook
Instagram

Unsere Johanniskirche ist täglich von 9 bis 18 Uhr für ein stilles Gebet und das Anzünden einer Kerze geöffnet. In der Seitenkapelle finden Sie bei einem Besuch in St. Johannis die Predigt des Sonntags zum Mitnehmen.

Seelsorgerliche Gespräche sind über das Telefon möglich. Bitte melden Sie sich unter  Telefon  0931/ 322846 oder bei einem der Pfarrer. Die Telefonnummern finden Sie auf der letzten Seite des Johannisgrußes sowie hier.
In dringenden seelsorgerlichen Fällen ist rund um die Uhr die Telefonseelsorge erreichbar unter
0800 111 0 111 oder 0800 1110222. Der Anruf ist kostenfrei.

Wir schreiben derzeit mehrmals in der Woche "Die Johannisbrücke" als Mail mit einem geistlichen Wort und Hinweisen, was gerade aktuell ist.
Wenn Sie auch Post von St. Johannis per eMail bekommen möchten, melden Sie sich bitte im Pfarramt unter Telefon 0931/ 322846 oder per Mail unter pfarramt.stjohannis.wue@elkb.de.


 

 

 

Aktuelles

Vom 1. Bis zum 31. März laufen über 20 Menschen für die Türme: Sie joggen viele Kilometer und lassen sich jeden gelaufenen Kilometer sponsern.

Wir setzten uns in Trab
Bildrechte: pixabay

Es sind Schüler und Schülerinnen darunter, Berufstätige, Ehepaare, Mitglieder des Kirchenvorstands und Hauptamtliche, darunter Pfarrer Jürgen Reichel, Pfarrerin Erika Füchtbauer und die Religionspädagogin Victoria Jäger. Jeder und jede notiert alle gelaufenen Kilometer und gibt sie täglich ans Pfarramt durch.

An der Kirche hängt ein „Trab-o-Meter“: Dort kann man täglich ablesen, wie viele Kilometer schon zusammen gekommen sind. In den sozialen Medien (YouTube, Instagram, Facebook) und auf unserer Website werden Sie auf dem Laufenden gehalten.

Was man am „Trab-o-Meter“ auch täglich aktualisiert ablesen kann, sind die bisher eingegangene Sponsorenzusagen. Sponsoren und Sponsorinnen können bis zum 30. März erklären, wie viele Cent oder Euro pro Kilometer sie spenden wollen, wenn das Ergebnis feststeht. „Wir rechnen insgesamt mit über 1.000 Kilometern, vielleicht werden es auch 1.500 oder mehr“, freut sich Pfarrer Reichel.

Wenn Sie zu den Sponsoren gehören wollen, schreiben Sie uns eine E-Mail an pfarramt.stjohannis.wue@elkb.de. oder holen sich einen Handzettel aus der Kirche.

Vom 1. März an begegnen Sie vielleicht einem oder einer der Läufer: Sie tragen das schon bekannt schwarze T-Shirt mit dem „Turmsanierung St. Johannis“ – Emblem, und auf dem Rücken ist zu lesen: „Wir setzen uns in Trab“.

Dann winken Sie ihnen freundlich zu!

Es ist nach einer langen Nacht
Gott der Herr vom Schlaf erwacht.
Und rief: Potz, Blitz und Donnerschlag,
im Himmel war es nur ein Tag,
was hat der Mensch solang gemacht?


Und bang schaut er von oben nieder
und kennt die Schöpfung gar nicht wieder:
da sind Jahrhunderte vergangen,
in denen nur die Engel sangen, und wiederholten seine Lieder...

 
Zum Fasching 2021 aus St. Johannis, Würzburg.

Es gibt Zustände, die zum Himmel schreien, und wenn wir denn glauben, dass da ein Gott im Himmel ist, der einen Funken Sympathie für diese Erde und ihre Völker hat, dann lehnt er sich nicht genüsslich zurück und lässt alle fünfe gerade sein.

Dann schreit zum Himmel, was wir mit dieser Erde anrichten. Dann schreit zum Himmel, dass wir die Böden immer weiter vergiften, die Atmosphäre mit Abgasen andicken, aus Landschaft grüne Wüsten machen, in denen kümmerliche Reste der Pflanzen- und Tierwelt übrigbleiben, dass der Plastikmüll in allen Meerestiefen und Schildkrötenmägen angekommen ist, dass die Wälder sterben, die Erde versteppt, das Eis schmilzt und sich eine Walze von Veränderungen in Gang gesetzt hat, die wir nicht mehr werden stoppen können. Wir nicht und unsere Kinder, Enkel und Urenkel nicht. Selbst wenn wir von jetzt auf gleich alles einstellen, was zu den Umweltveränderungen führt: Es ist inzwischen fünf Minuten nach zwölf.

Das heißt gerade nicht, zu resignieren. Das heißt: Den Ernst der Lage erkennen. In den Spiegel schauen und zugeben: Ja, das haben wir angerichtet

Tageslosung

Gott der HERR sprach: Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei.
1.Mose 2,18
Als Jesus seine Mutter sah und bei ihr den Jünger, den er lieb hatte, spricht er zu seiner Mutter: Frau, siehe, das ist dein Sohn! Danach spricht er zu dem Jünger: Siehe, das ist deine Mutter! Und von der Stunde an nahm sie der Jünger zu sich.
Johannes 19,26-27

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier .

Hier können Sie spenden

Türme St. Johannis

Pfarramt St. Johannis, Hofstallstr. 5, 97070 Würzburg, Telefon: 0931/322846

pfarramt.stjohannis.wue@elkb.de

 

Öffnungszeiten


Sie können uns gerne anrufen oder uns eine E-Mai schreiben.

Pfarramtssekretärin Andrea Bentele

Unsere Bürozeiten:

Mo, Di, Mi, Do 9.30-12 Uhr

Di und Do 14-16 Uhr

 

 

Bankverbindung

Sparkasse Mainfranken

IBAN: DE 41 7905 0000 0000 0331 59

BIC: BYLADEM1SWU