Willkommen bei St. Johannis Würzburg

 

Der Johannisgruß. Informationen für den Monat aus der Kirchengemeinde. 

Zurückliegende Ausgaben können sie hier lesen.

-------------------------------------------------------------------------------

Der Monatsgruß des Dekanats ist hier nachzulesen.  

Spendenmöglichkeiten

Kommende Gottesdienste und Veranstaltungen

Die wöchentliche Johannisbrücke. Hier können Sie das Neuste aus der Gemeinde nachlesen.

 

Die aktuelle  Ausgabe

 

"... In den Innenstadtgemeinden wollen wir in diesem Jahr Passionsgeschichten aus dem eigenen Leben teilen, auch tröstende Lieder oder Hoffnungsworte. Pfarrer Jürgen Dolling sammelt Ihre Passionsanstöße, wenn Sie sie ihm schreiben. Anonym oder mit Namensnennung werden sie in der Passionszeit in den Kirchen ausliegen – an jedem Tag ein Text oder eine Geschichte. Stellen Sie ihm Ihren Impuls zu, wenn Sie sich beteiligen wollen: pfarrer-dolling@wuerzburg.ststephan.de  ..."

 

 

 

 

Liebe Freunde und Freundinnen und Mitglieder der Gemeinde St. Johannis. 

Kurzgottesdienste und Aktuelles finden sie auf:


YouTube
Facebook
Instagram

Unsere Johanniskirche ist täglich von 9 bis 18 Uhr für ein stilles Gebet und das Anzünden einer Kerze geöffnet. In der Seitenkapelle finden Sie bei einem Besuch in St. Johannis die Predigt des Sonntags zum Mitnehmen.

Seelsorgerliche Gespräche sind über das Telefon möglich. Bitte melden Sie sich unter  Telefon  0931/ 322846 oder bei einem der Pfarrer. Die Telefonnummern finden Sie auf der letzten Seite des Johannisgrußes sowie hier.
In dringenden seelsorgerlichen Fällen ist rund um die Uhr die Telefonseelsorge erreichbar unter
0800 111 0 111 oder 0800 1110222. Der Anruf ist kostenfrei.

Wir schreiben derzeit mehrmals in der Woche "Die Johannisbrücke" als Mail mit einem geistlichen Wort und Hinweisen, was gerade aktuell ist.
Wenn Sie auch Post von St. Johannis per eMail bekommen möchten, melden Sie sich bitte im Pfarramt unter Telefon 0931/ 322846 oder per Mail unter pfarramt.stjohannis.wue@elkb.de.

Unsere Kirche ist barrierefrei.
 

 

 

Aktuelles

Seit der Corona-Zeit besorgen Menschen aus der Kirchengemeinde St Johannis Würzburg wochenweise Obst, das sie zur Bahnhofsmission bringen. Denn immer mehr Menschen kommen dort für eine Brotzeit vorbei – mittlerweile ca. 180 an jedem Tag. Die Bahnhofsmission kann aus Kostenründen nur belegte Brote ausgeben. Ohne das Obst aus der Johannisgemeinde würden viele Menschen kaum Vitamine zu sich nehmen. Das berichtete die Sozialarbeiterin der Bahnhofsmission in Würzburg, Johanna Anken vor Ort , als Mitglieder*innen der Kirchengemeinde der Bahnhofsmission einen Besuch abgestattet haben.

Im Bild: Gerlinde und Franz Wohlfahrt von der St. Johannisgemeinde bringen Lebensmittelspenden zur Würzburger Bahnhofsmission.
Bildrechte Kirchengemeinde Sr. Johannis

Im Bild: Gerlinde und Franz Wohlfahrt von der St. Johannisgemeinde bringen Lebensmittelspenden zur Würzburger Bahnhofsmission.

"Solche ergänzenden Angebote für bedürftige Menschen werden immer wichtiger werden", sagte Pfarrer Reichel. "Die Bedürftigkeit wird weiterhin zunehmen." Johanna Anne ergänzte: "Wenn wir alleine die Essenzahlen hochrechnen, kommen wir auf über 60.000 Besucher der Bahnhofsmission im Jahr! Für viele Menschen ist sie der einzige und wichtigste Anlaufpunkt in schwierigen Situationen."

Wer sich ehrenamtlich engagieren möchte, ist herzlich eingeladen. Die evangelische Kirchengemeinde St. Johannis erreichen Sie unter Telefon 0391 322846.

 

Malen gegen den Herbst/Winterblues - so war der Plan des Seniorenkreises.

Damit es nicht so kompliziert wurde, gab es Vorlagen des berühmten US-amerikanischer Künstler, dessen Malstil anhand klarer Linien und Flächigkeit erkennbar ist. Damals entnahm er die Methoden seiner Malerei der Graffiti-Szene. Haring gilt als Vertreter der Pop Art der 1980er Jahre.

Seine farbenfrohen Werke wurden vom Seniorenkreis aufgenommen und neu gestaltet.

In einem vergnüglichen Nachmittag wurden seine Bilder verändert - denn:

"Ein Fußballspieler alleine ist doch blöd. Der kann gar nicht spielen. Da habe ich ihm noch einen zweiten dazu gemalt!"

"Eine Figur ohne Gesicht? Ohne mich! Bei mir lacht das Männchen!"

Das Baby sieht mehr aus wie ein dicker Eisbär. Macht aber nichts!"

Zu bewundern sind die Werke aktuell im Gemeindehaus.

Neben der Kirche ist traditionell der Friedhof der Ort zu trauern. Doch unsere Trauerkultur ändert sich: Zunehmende Mobilität erschwert die Pflege eines Grabes. Anonyme Beisetzungen nehmen zu. Auch innerhalb der Familien kommunizieren wir immer öfter über digitale Medien. Klassische Traueranzeigen erreichen eine schrumpfende Leserschaft. Stattdessen werden persönliche Botschaften oft mit Hilfe von „Social Media“ kommuniziert. Heute kann man daher auch online der Verstorbenen gedenken. 

Kerzen
Bildrechte pixabay

 

Auf unserer Gedenkseite finden Sie Menschen aus unserer Kirchengemeinde, denen wir das letzte Geleit geben mussten.

Wenn Sie den Link anklicken erfahren Sie mehr über ihre Lebensgeschichten und können eine virtuelle Kerzen für sie anzünden.

Sie können ebenfalls selbst eine Erinnerungsseite für einen Verstorbenen einrichten, Kondolenzbotschaften hinterlassen, virtuelle Kerzen anzünden und Ihre eigenen Erfahrungen mit anderen teilen. Bitte wenden Sie sich dazu an inge.wollschläger@elkb.de, Tel 0931/3228484. 

Äußerst zufrieden mit der Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Stiftung Denkmalsschutz und der Evang.-Lutherischen Kirchengemeinde St. Johannis zeigt sich Dr. Matthias Staschull, Vertreter des Würzburger Ortskuratoriums der Stiftung. „Die äußerst anspruchsvolle Turmsanierung ist in kürzester Zeit gelungen. Sogar der Finanzrahmen konnte eingehalten werden.

Neben der Kirche ist traditionell der Friedhof der Ort zu trauern. Doch unsere Trauerkultur ändert sich: Zunehmende Mobilität erschwert die Pflege eines Grabes. Anonyme Beisetzungen nehmen zu. Auch innerhalb der Familien kommunizieren wir immer öfter über digitale Medien. Klassische Traueranzeigen erreichen eine schrumpfende Leserschaft. Stattdessen werden persönliche Botschaften oft mit Hilfe von „Social Media“ kommuniziert. Heute kann man daher auch online der Verstorbenen gedenken. 

Tageslosung

Türme St. Johannis
Deutschen Stiftung Denkmalschutz

Pfarramt St. Johannis, Hofstallstr. 5, 97070 Würzburg, Telefon: 0931/322846

pfarramt.stjohannis.wue@elkb.de

 

Öffnungszeiten


Sie können uns gerne anrufen oder uns eine E-Mai schreiben.

Pfarramtssekretärin Andrea Bentele

Unsere Bürozeiten:

Mo, Di, Mi, Do 9.30-12 Uhr

Di und Do 14-16 Uhr

 

 

Bankverbindung

Sparkasse Mainfranken

IBAN: DE 41 7905 0000 0000 0331 59

BIC: BYLADEM1SWU