Ostermontag - "Grau wie ein Stein. Scheinbar tot, und doch lebendig!"

„Grau wie ein Stein. Scheinbar tot, und doch lebendig!“, sagt Katharina. „Was Jesus widerfahren ist, lässt sich mit dem Verstand nicht begreifen. Und doch können wir Dinge beobachten und Erfahrungen machen, die uns Brücken bauen, um zu verstehen.

Zum Ostermontag spricht Pfarrer Uli Foldenauer in der Seitenkapelle der St. Johanniskirche.

 

 

Sie könenn  mit einem Zeichen mitmachen

Das Ei – ein Zeichen für das Leben.
Um das noch deutlicher zu zeigen, malen wir es zu Ostern bunt an. Was Pfarrerin Uli Foldenauer hier angemalt hat, sind Steine. Vorher waren sie grau.

 

Steine
Bildrechte: jürei

Durch die bunte Farbe machen sie gute Laune. Sie erzählen von Freude und Hoffnung. Solche Zeichen sind nun vor der Johanniskirche abgelegt.

Gerne können Sie ebenfalls Steine bunt anmalen. Kommen Sie bei einem Spaziergang  mal vorbei und legen Sie ihre farbigen Steine dazu! Damit ein buntes Bild des Lebens entsteht.

Am Ende der Osterferien sammeln wir von der Johannisgemeinde diese Steine wieder ein und geben sie an Menschen weiter, die im Moment nicht selbst in die Natur hinausgehen können.
Leben und Hoffnung für alle. Frohe Ostern!